Alianzagremium für Chachapoyas

Seit 40 Jahren besteht die lebendige Partnerschaft der Kirchengemeinden Dunningen, Seedorf und Lackendorf mit Chachapoyas/Peru.  Im März 2020 durfte das 40jährige Jubiläum gefeiert werden.

Das Alianzagremium für Chachapoyas koordiniert alle Aktivitäten, die die Partnerschaftsdiözese Chachapoyas betreffen und Missionsprojekte unterstützten. Zur Finanzierung dieser Projekte wurde der Verein Alianza e.V. gegründet. Nähere Infos erhalten Sie auf der Homepage unter www.alianza.de.

Aktueller Flyer des Alianzagremiums (bitte anklicken)

Aktueller Flyer zum Weltkirchlichen Friedensdienst in Chachapoyas  (bitte anklicken)

Vorsitzende:
Dagmar Braun, Seedorf
Fritz Lohmüller, Dunningen
Frank Friedrich, Stetten

 

Herzlichen Dank für die großartige Unterstützung der Partnerschaft/ALIANZA!

Die ALIANZA möchte sich ganz herzlich für die großartige Unterstützung durch Spenden für die Corona-Hilfe in der ganzen Diözese Chachapoyas bedanken. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir mit Ihrer Spende den Menschen vor Ort direkt helfen können. Eine Hilfe, wie sie noch nie in der 40-jährigen Geschichte der Partnerschaft dringend benötigt wurde. Wir von der ALIANZA sind sehr stolz auf Sie. In den kommenden Wochen werden wir über die Verteilung der Nahrungsmittelpakete anhand von Fotos berichten.

Im Namen des Alianza-Gremiums für Chachapoyas

Dagmar Braun, Fritz Lohmüller & Frank Friedrich

Fairer Handel

Mit dem Fairen Handel sollen Bauern in Entwicklungsländern unterstützt werden. Es ist allgemein bekannt, dass beim Handel von landwirtschaftlichen Erzeugnissen aus Entwicklungsländern üblicherweise der größte Teil des erzielten Preises bei Großgrundbesitzern oder Handelsunternehmen hängen bleiben. Nur ein Bruchteil des Geldes wird an die Erzeuger abgegeben. Der faire Handel bezieht Waren auf möglichst direktem Weg von Kleinerzeugern und zu garantierten Abnahmepreisen. Das gibt den Bauern Planungssicherheit und ermöglich Investitionen, die anders nichtmöglich werden.

Waren aus fairem Handel werden in regelmäßigem Abstand vor und nach den Gottesdiensten an den Kirchentüren angeboten. Der Verkauf wird im Mitteilungsblatt angekündigt. Die Waren können auch direkt im Pfarrbüro in Dunningen gekauft werden.